Unsere Geschichte

Am 13. April 1930...

...wurde der „ Verein der Hundefreunde für Polizei- und Schutzhunde Geisenheim am Rhein und Umgebung“ gegründet.

1931...

...erfolgte die Eintragung in das Vereinsregister. In diesem Jahr wuchs der Verein auf 18 Mitglieder an. Der erste Vorsitzende wurde gewählt. Für den Übungsbetrieb durfte der Verein das Sportgelände in der Kellersgrube nutzen.

1939-1945

In den Kriegsjahren ruhte die Vereinstätigkeit, da viele Hundeführer zum Militär eingezogen wurden und auch die Tiere Kriegsdienst zu leisten hatten.

Nach dem Krieg...

...nahm der Verein die Hundeausbildung wieder auf.

1955...

...wurde das 25-jährige Bestehen des Vereins gefeiert.

Von 1959...

...1968 ruhte die Vereinstätigkeit abermals.

1968...

...wurde auf Iniative von Mitgliedern der Übungsbetrieb neu aufgenommen. Als Übungsplatz wurde dem Verein der Parkplatz der Fa. Fritz Werner zur Verfügung gestellt.

1969...

...1969 fand die Hundeausbildung erstmal auf dem Übungsgelände „Auf der Heide“ statt.

1970...

...feierte der Verein sein 40-jähriges Vereinsjubiläum.

1974...

...konnte der Verein das Übungsgelände „Auf der Heide“ käuflich erwerben.

1977...

...lud der Verein die Bevölkerung zur Schauvorführung ein.

 

1981...

...feierte der Verein sein 50-jähriges Bestehen.

1990..

...wurde nach einer längeren Pause im Verein wieder Turnierhundesport angeboten.

1993...

...wurde das Vereinsgelände an das öffentliche Stromnetz angeschlossen.

2006...

...konnte der Verein auf 75 Jahre Vereinsleben zurückblicken.

2007...

 

...änderte der Verein seinen Namen in „VdH Geisenheim e.V.“

 

2016...

...eröffnete der Verein die Sportsparte Rally-Obedience.

2020...

...hat der Verein ca. 100 Mitglieder und nimmt regelmäßig erfolgreich an regionalen und überregionalen THS-Turnieren teil.

Sportliche oder gemeinschaftliche Vereins-Events

Nachgeholte Kreismeisterschaft
Eine kleine Gruppe Hundesportler des VdH Geisenheim e.V. nahmen am 01.10.20, bei nasskaltem Wetter, an der Kreismeisterschaft im Turnierhundesport, welche coronabedingt im Frühjahr ausgefallen war, beim Verein 2gether4ever Daxweiler e.V., erfolgreich teil. Tatjana Simon mit Akitaino-Mix „Muffin“ gratulieren wir zur bestandenen Begleithundeprüfung. Anna Herner mit Australien Shepherd „Lion“ konnte den Kreismeistertitel im Vierkampf 2 nach Geisenheim holen. 

Wir bedanken uns beim gastgebenen Verein für ein faires, harmonisches Turnier, welches mit viel zusätzlichem Aufwand nach den geltenden Regeln in Bezug auf COVID19, ausgerichtet wurde.
(Mechthild Herner)

Kleines, aber feines Turnier beim Verein der Hundefreunde Geisenheim

Am 3.10.2019 fand auf dem Platz des Vereins der Hundefreunde Geisenheim und Umgebung ein Wettkampf in den THS-Disziplinen Vierkampf 1 und 2 und Dreikampf 1 und 2 statt.

14 Teilnehmerinnen mit ihren Hunden nahmen teil und zeigten gute bis hervorragende Leistungen. Besonders geschätzt wurden die Rückmeldungen des Leistungsrichters.

Im abschließenden Shorty wurde deutlich, dass auch die Mensch-Hund-Teams miteinander arbeiten müssen, um erfolgreich die Strecke mit den Hindernissen zu meistern.

Ein Wettkampf ist auch immer eine gern genutzte Gelegenheit, um abschließend bei Kaffee und Kuchen mit Mitgliedern anderer Vereine ins Gespräch zu kommen.

Bürgermeister Christian Assmann kam gerne vorbei und nahm die Siegerehrung vor.

Das Bild zeigt die Teilnehmerinnen und ihre Vierbeiner nach der Siegerehrung.
(Annette Zschätzsch)

Begleithundprüfung beim Verein der Hundefreunde Geisenheim

Die Begleithundprüfung ist die wichtigste Prüfung im Hundesport, da ihr Bestehen die Voraussetzung für die Teilnahme an Wettkämpfen in Obedience, Agility und im Turnierhundesport ist. Sie gliedert sich in die Abschnitte Sachkundenachweis, Unterordnung und Verkehrsteil. In vielen Trainingsstunden, üben und erleben Mensch und Hund gemeinsam, die Freude am gemeinsamen Tun wird gefördert ebenso wie die Beziehung.

Am 15.9.19 fand die Begleithundprüfung für Mitglieder und ihre Vierbeiner auf dem Übungsgelände bei traditionell schönem Wetter statt. Einige nutzten die Gelegenheit, um zunächst nur den Sachkundenachweis abzulegen und beim nächsten Mal dann die praktische Prüfung. Vier Mensch-Hund-Teams bestanden den theoretischen und die praktischen Prüfungsteile.

Ein herzliches Dankeschön geht an die beiden Trainerinnen, die bei jedem Wetter und in jeder Situation für die Prüflinge da waren und manchmal recht originelle Lösungen für das ein oder andere Trainingsproblem hatten; gleichwohl sei auch denen gedankt, die sich um die Organisation im Hintergrund und das leibliche Wohl gekümmert haben.
(Annette Zschätzsch)